THERESIA BAUER MdL
THERESIA BAUER
Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Heidelberg
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst
  • Home

Das Land unterstützt die Heidelberg International School mit 200.000 Euro

Die Heidelberg International School kann auf eine Förderung in Höhe von 200.000 Euro in diesem Jahr setzen. Darüber freut sich die Heidelberger Landtagsabgeordnete und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. Die Grüne Landtagsfraktion hat auf ihrer aktuellen Klausurtagung – ebenso wie die CDU Fraktion – einen Unterstützungsbeitrag aus ihren Projektmitteln beschlossen. Damit hat sich eine regionale Initiative von Abgeordneten der Grünen und der CDU aus dem Rhein-Neckar-Kreis durchgesetzt, die seit Monaten in beiden Fraktionen um Zustimmung wirbt. Über diese Projektmittel können die Fraktionen eigene Schwerpunkte setzen und Projektideen fördern, die über die Etats der Ministerien in den laufenden Haushaltsverhandlungen bisher nicht berücksichtigt wurden.

Weiter lesen

Land unterstützt Uni Heidelberg und PH Heidelberg bei Ausbildung von Lehrkräften für Integrationskurse

Theresia Bauer: „Sprache ist Schlüssel für aktive Teilhabe an unserer Gesellschaft“

Mit bis zu 1.000 Euro pro Absolventin bzw. Absolvent unterstützt das Land die Uni Heidelberg bei der Ausbildung von neuen Lehrkräften in Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (DaF/DaZ). „Sprache ist der Schlüssel für aktive Teilhabe an unserer Gesellschaft. Mit dem Programm zur Qualifizierung neuer Lehrkräfte stärken wir diesen Gedanken und schaffen die besten Grundlagen für eine optimale Förderung der Geflüchteten," sagt die Heidelberger Landtagsabgeordnete und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Weiter lesen

Heidelberger Wissenschaftseinrichtungen auf Position 1 bei EU-Forschungsexzellenz

Theresia Bauer: „Ein starkes Zeichen, dass Heidelberg ein attraktiver und innovativer Standort ist“

Kein Bundesland ist erfolgreicher als Baden-Württemberg und kein Standort ist erfolgreicher als Heidelberg beim Einwerben von EU-Fördergeldern. Von den sogenannten Consolidator Grants des Europäischen Forschungsrates (ERC) im EU-Rahmenprogramm „Horizont 2020“ gingen allein 10 an Heidelberger Wissenschaftler mit einer Gesamtförderung von 20 Millionen Euro. In Baden-Württemberg wurden insgesamt 13 ERC-Grants eingeworben, das sind 27% aller Förderungen deutschlandweit.

Weiter lesen