THERESIA BAUER MdL
THERESIA BAUER
Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Heidelberg
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst
  • Home

Sicherheitspartnerschaft zwischen Land und Heidelberg unterzeichnet

Die Heidelberger Landtagsabgeordnete Theresia Bauer begrüßt die heute (09.02.) geschlossene Sicherheitspartnerschaft zwischen Stadt und Land: "Die vereinbarten Maßnahmen sind zielgenau und schnell umsetzbar. Ich setze darauf, dass sich in der Altstadt und auf der Neckarwiese spürbar in diesem Jahr schon etwas bessert. Statt weiterer Polizei-Strukturdebatten, investieren wir mehr in das Personal bei der Polizei, das ist genau der richtige Weg."

 

 

Die Partnerschaft "Sicher in Heidelberg" zwischen dem Land Baden-Württemberg und der Stadt Heidelberg im Detail: Pressemitteilung Innenministerium zu Sicherheitspartnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Stadt Heidelberg

 

Weiter lesen

Radschnellweg Heidelberg-Mannheim kann starten

Gestern, am 06.02.2018, wurde in Mannheim das Ergebnis der Machbarkeitsstudie für die Radschnellverbindung Heidelberg–Mannheim vorgestellt und an Verkehrsminister Winfried Hermann übergeben. Dazu teilt Theresia Bauer, grüne Landtags­abgeordnete aus Heidelberg, mit:

„Diese Radschnellverbindung ist ein großartiges Projekt, das zahlreichen Menschen das Pendeln zwischen Heidelberg und Mannheim deutlich erleichtern wird. Es ist gut und richtig, dass das Verkehrsministerium hier die Verantwortung übernimmt, schnelle Radwege insbesondere in der Rhein-Neckar-Region aktiv anzugehen und auch finanziell intensiv zu fördern. Jetzt sollte natürlich schnellstmöglich die konkrete Umsetzung erfolgen.“

Weitere Informationen: Pressemitteilung des Verkehrsministeriums zur Radschnellverbindung Heidelberg-Mannheim

Weiter lesen

Land übernimmt 10. Mio. Euro Mehrkosten bei Nord-Süd-Ausbau der S-Bahn Rhein-Neckar

Pressemitteilung von Hermino Katzenstein (Sinsheim) und Theresia Bauer (Heidelberg)

Mit der 2. Ausbaustufe der S-Bahn Rhein-Neckar wird das S-Bahn-Netz auf den vorhandenen Nord-Süd-Strecken ausgeweitet. Verzögerungen aufgrund geänderter rechtlicher Vorgaben haben dazu geführt, dass die Planungskosten stark angestiegen sind.

Jetzt teilen die Landtagsabgeordneten Hermino Katzenstein und Theresia Bauer mit, dass sich das Land mit zusätzlich mehr als 10 Millionen Euro an den Planungsmehrkosten für die noch nicht abgeschlossenen beziehungsweise abgerechneten Abschnitte Mannheim-Darmstadt, Mannheim-Biblis, Mannheim-Karlsruhe, Germersheim-Bruchsal, Heidelberg-Bruchsal und Neckargemünd-Eppingen/Aglasterhausen beteiligen wird.

Weiter lesen