THERESIA BAUER MdL

Rekordsumme in der Städtebauförderung im Land: 2,5 Mio. Euro fließen nach Heidelberg

Theresia Bauer: „Starke Unterstützung vom Land für unsere Stadt.“

Das Land Baden-Württemberg hat die Zahlen der Städtebauförderung 2017 bekannt gegeben. 253 Millionen Euro gibt das Land für 403 Maßnahmen der städtebaulichen Erneuerung an Städte und Gemeinden – eine Rekordsumme. Davon fließen allein 2,5 Mio. Euro in insgesamt drei Projekte. „Das ist eine sehr gute Nachricht für Heidelberg“, sagt die Heidelberger Landtagsabgeordnete Theresia Bauer. „Mit der Städtebauförderung hilft das Land den Kommunen bei der Entwicklung und Gestaltung ihrer Stadtteile. Wir wollen, dass die Menschen sich in ihren Stadtteilen wohlfühlen. Eine attraktive und lebenswerte Umgebung ist elementar für ein gutes Zusammenleben“, erklärt Theresia Bauer. Damit sei die Städtebau-förderung, so die Landtagsabgeordnete, Ausdruck einer wichtigen politischen Zielsetzung der Landesregierung: die Stärkung der Kommunen. Stadtrat Manuel Steinbrenner ergänzt: „Wir freuen uns, dass das Land mit einer Rekordsumme die Kommunen im Land beim Städtebau fördert. Damit können wir beim in Heidelberg qualitativ hochwertige Baumaßnahmen durchführen.“ 

Weiter lesen

Kulturelle Bildung liefert Impulse für Gesamte Gesellschaft

Land fördert drei Kultur – und Kulturelle Bildungsprojekte in Heidelberg mit 65.000 Euro: Kulturhaus Karlstorbahnhof, supPORTer e.V. und WORD UP! Poetry Slam eV. profitieren

Das Land setzt auch 2017 die Förderung von Kunst und Kultur im ganzen Land mit dem Innovationsfonds Kunst fort. Davon profitieren auch das Heidelberger Kulturhaus Karlstorbahnhof und die Vereine supPORTer e.V. und WORD UP! Poetry Slam e.V. mit insgesamt 65.000 Euro. Theresia Bauer – Heidelberger Landtagsabgeordnete und Kunstministerin – gratuliert beiden Vereinen und dem Kulturhaus zu diesem Erfolg: „In Heidelberg gibt es viele Bürgerinnen und Bürger, die sich mit großem Engagement für unsere lokale Kunst- und Kulturszene stark machen. Es ist wichtig, dass wir diese wertvolle Arbeit unterstützen. Kulturelle Bildung liefert Impulse für die gesamte Gesellschaft. Es freut mich daher, dass die Anträge erfolgreich waren.“

Weiter lesen

Fake News, Social Bots und Twittergewitter – neue Meinungsmache im Netz?

„Fake News, Social Bots und Twittergewitter – neue Meinungsmache im Netz?“ Mittwoch, 08.03., 20 Uhr, Literaturcafé, Poststr. 15

Der Einfluss der sozialen Medien nimmt zu. Sie können den Austausch und die Debatte beleben, können aber auch zur Polarisierung der Öffentlichkeit und Gesellschaft führen, wenn sie instrumentalisiert werden; Hasskommentare, Fake News, Social Bots. All das scheint immer stärker politisch strategisch eingesetzt zu werden. Nicht nur in den USA und in Russland, sondern auch bei uns.

Weiter lesen