THERESIA BAUER MdL
Heidelberg

Ralf Fücks: Freiheit verteidigen. Ein Plädoyer für die liberale Moderne

Di, 29.8., 20 Uhr, Café Friedrich

Einer aktuellen infas-Studie zufolge ist unsere Gesellschaft in ihrer großen Mehrheit weltoffen, tolerant und liberal. Machen wir uns also zu Unrecht Sorgen um den gesellschaftlichen Zusammenhalt und den Bestand des demokratischen Grundonsenses in Deutschland?

Die Studie zeigt allerdings auch, dass eine der wichtigsten Konfliktlinien nicht zwischen den großen Parteien verläuft, sondern zwischen der liberalen Mehrheitsgesellschaft und einer rechtspopulistischen Minderheit.  

Zur Diskussion hat Theresia Bauer Grünen-Vordenker und Publizist Ralf Fücks nach Heidelberg ins Café Friedrich eingeladen. In seinem aktuellen Buch „Freiheit verteidigen. Wie wir den Kampf um eine offene Gesellschaft gewinnen“ setzt sich Fücks mit Ursachen und Konsequenzen dieser Bestandsaufnahme auseinander – wie beispielsweise der verbreiteten Furcht vor sozialem Abstieg oder dem sinkenden Vertrauen in staatliche Institutionen.

Weiter lesen

Land fördert vier Heidelberger Kunstprojekte mit 55.500 Euro

Theresia Bauer: „Kunst kann Brücken bauen“

Das Land setzt auch 2017 die Förderung von Kunst und Kultur im ganzen Land mit dem Innovationsfonds Kunst fort. Von den insgesamt 22 Projekten, die für ihre Arbeit zur Integration und Partizipation von Flüchtlingen gefördert werden, stammen vier aus Heidelberg: Das Projekt „Heimaten“ vom [Ak.T]-Theater Heidelberg wird mit 30.000 Euro unterstützt, „Urban So(ul)ciety“ vom Spielraum e.V. erhält 7.000 Euro, für die 1. Jüdisch-Muslimischen Kulturtage bekommt Teilseiend e.V. 8.500 Euro und das Projekt „Weg sein – Hier sein – Teil sein – Ganz sein“ vom Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V. Heidelberg wird mit 10.000 Euro gefördert.

Weiter lesen

Land investiert in den Erhalt von Denkmälern

Theresia Bauer: 40.000 Euro zur Fassadensanierung der Alten Brücke in Heidelberg

„Grün-Schwarz investiert in den Erhalt und die Sanierung wichtiger Denkmäler im Land. Davon profitiert auch Heidelberg. Die Fassade des Brückentors der Alten Brücke wird mit 40.000 Euro gefördert. Die Alte Brücke ist eins der bekanntesten Wahrzeichen der Altstadt“, erklärt die Wissenschaftsministerin und Landtagsabgeordnete Theresia Bauer. Möglich ist das mit Mitteln aus der zweiten Tranche des Denkmalförderprogramms 2017.

Theresia Bauer lobte das große Engagement vieler Menschen in der Denkmalpflege: „Ob auf privater Basis, in Initiativen, Gruppen oder öffentlichen Einrichtungen: Mit ihrem Einsatz erhalten sie die Denkmale aus vergangenen Zeiten und machen damit die Geschichte lebendig“, sagt Theresia Bauer. Die Investition des Landes zahle sich dabei mehrfach aus. „Jeder Euro Förderung löst bis zu acht Euro private oder öffentliche Folgeinvestitionen aus. Und diese kommen in der Ausführung meist unserem Mittelstand zugute“, sagt Theresia Bauer.

Weiter lesen