THERESIA BAUER MdL
  • Home
  • Aktuelles
  • Land unterstützt Uni Heidelberg und PH Heidelberg bei Ausbildung von Lehrkräften für Integrationskurse

Land unterstützt Uni Heidelberg und PH Heidelberg bei Ausbildung von Lehrkräften für Integrationskurse

Theresia Bauer: „Sprache ist Schlüssel für aktive Teilhabe an unserer Gesellschaft“

Mit bis zu 1.000 Euro pro Absolventin bzw. Absolvent unterstützt das Land die Uni Heidelberg bei der Ausbildung von neuen Lehrkräften in Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (DaF/DaZ). „Sprache ist der Schlüssel für aktive Teilhabe an unserer Gesellschaft. Mit dem Programm zur Qualifizierung neuer Lehrkräfte stärken wir diesen Gedanken und schaffen die besten Grundlagen für eine optimale Förderung der Geflüchteten," sagt die Heidelberger Landtagsabgeordnete und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Das Wissenschaftsministerium unterstützt die Hochschulen seit Frühjahr 2016 bei der Ausbildung von bis zu 500 Lehrkräften für Integrationskurse freier Träger – mit großem Erfolg: Bereits jetzt stehen 96 Absolventinnen und Absolventen der DaF/DaZ-Kurse für den sofortigen Einsatz zur Verfügung; weitere 334 Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer befinden sich derzeit in Qualifizierungsmaßnahmen der Hochschulen und werden demnächst fertig sein.

Die Universität Heidelberg hat momentan 11 Absolventen und 24 Teilnehmer in Kursen. Die PH Heidelberg hat aktuell 20 Teilnehmer.

Für 2017 sind weitere Kurse geplant. Die entsprechenden DaF/DaZ-Kurse haben einen Umfang von mindestens 28 ECTS-Punkten bzw. 18 SWS und schließen mit einem Hochschulzertifikat ab. Die Kurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) pauschal anerkannt.

Der Bedarf an Sprachkursen ist weiterhin hoch: Zum Teil müssen Geflüchtete, die Deutsch lernen wollen, monatelang auf einen Platz in einem Sprachkurs warten, weil es an ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern mangelt, die die nötigen Voraussetzungen für qualifizierten Unterricht mitbringen. „Die Sprachförderung ist eine wichtige Investition in die Zukunft. Denn auch bei der Sprache und der Integration gilt: Auf den Anfang kommt es an“, so Theresia Bauer abschließend.

Trackback von deiner Website.