Universität und Pädagogische Hochschule Heidelberg sind Garanten guter Lehre

Die Heidelberger Landtagsabgeordnete Theresia Bauer freut sich über den Erfolg der Universität und der Pädagogischen Hochschule beim Bund-Länder-Programm „Qualitätspakt Lehre“. Sie sind zwei der 29 erfolgreichen Hochschulen in Baden-Württemberg.

Zur gestrigen Vorstellung der bundesweiten Ergebnisse bemerkt Bauer: „Universität und Pädagogische Hochschule Heidelberg sind Garanten guter Lehre sowie wissenschaftlich fundierter und exzellenter Ausbildung. Dadurch leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Spitzenposition Baden-Württembergs.“

Die Ergebnisse der zweiten Ausschreibungsrunde des Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre wurden gestern von der gemeinsamen Wissenschaftskonferenz in Berlin mitgeteilt. Dabei waren 14 Hochschulen aus Baden-Württemberg erfolgreich, zusammen genommen mit der ersten Ausschreibungsrunde waren es 29 Hochschulen aus dem Südwesten.

In der zweiten Ausschreibungsrunde waren acht Universitäten, vier Fachhochschulen und zwei Musikhochschulen erfolgreich. Darunter die Pädagogische Hochschule Heidelberg sowie die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit einem Verbundantrag mit den Universitäten Tübingen und Freiburg.

Bund und Länder haben das Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, so die förmliche Bezeichnung des „Qualitätspakts Lehre", als dritte Säule des Hochschulpakts 2020 im Juni 2010 beschlossen. Das Programm wurde in zwei Bewilligungsrunden durchgeführt. Einige Hochschulen waren in beiden Runden erfolgreich und werden nun sowohl mit ihrem Einzelantrag als auch in einem Verbundantrag gefördert.

Bis 2020 stellt der Bund für den Qualitätspakt Lehre rund 2 Milliarden Euro bereit. Die Auswahlentscheidungen wurden durch ein Gremium getroffen, dem zwölf Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Hochschulmanagement und Studierendenschaft sowie je zwei Vertreter des Bundes und der Länderseite angehören. Die Sitzländer der erfolgreichen Hochschulen stellen die Gesamtfinanzierung des Qualitätspaktes sicher.

Menü