#AdventsKultur Franziska Brantner MdB im Gespräch: Kultur und Baden-Württemberg

Franziska Brantner im Gespräch mit Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst und Wolfgang Schorlau, freier Schriftsteller

Kann freie Kultur als gesellschaftspolitisches Korrektiv gegen undemokratische Strukturen wirken? Benötigen wir verstärkt die Kultur als Plattform gesellschaftlicher, demokratischer Diskurse, angesichts von Fake News, Corona-Leugnern und einem erstarken rechtsextremer Präsenz im öffentlichen Raum?

Wolfgang Schorlau ist bekannt für die aktuellen gesellschaftspolitischen Hintergründe seiner Kriminalromane, zuletzt vom NDR wunderbar treffend so charakterisiert: „als Krimis getarnte politische Sachbücher, die trotzdem Pageturner sind“. In seinem neuesten Dengler-Krimi „Kreuzberg Blues“ nimmt Schorlau nicht nur die Szene um den Berliner Häuserkampf in den Blick. Auch die aktuelle Corona-Situation wird thematisiert, mit ihr die Querdenker Bewegung. Schorlau forscht im scheinbar Fiktiven einer rechts-nationalen Alternative nach, die Hygienedemonstrationen dazu nutzt, Reichskriegsflaggen auf die Straße zu bringen und das Parlament zu stürmen. Den Roman nehmen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Franziska Brantner zum Anlass, um mit Schorlau über die aktuelle Situation der Kultur unter Corona-Bedingungen zu sprechen.

Live Stream über folgende Kanäle:

Facebook und YouTube Franziska Brantner

https://www.facebook.com/169458386402344/posts/4329976237017184/ 

https://www.youtube.com/watch?v=ibJp5m4JCIY

Facebook Grüne Heidelberg

https://www.facebook.com/166830066695333/posts/4055824107795890/

 

 

Menü