Heidelberg

Grüne setzen sich weiterhin für Aufklärung ein

Pressemitteilung zur Heidelberger „Spitzelaffäre" – Erneute Anfrage an das Innenministerium Der Einsatz verdeckter Ermittler in Heidelberg, insbesondere des aufgeflogenen Polizeibeamten „Simon Brenner“, ist nach wie vor nicht zufriedenstellend aufgeklärt. Die Betroffenen wurden noch immer nicht in ausreichendem Maße über den Einsatz sowie über den Verbleib der in dessen Verlauf ermittelten Daten informiert. Vor allem steht eine glaubwürdige Entkräftung der aus…
weiterlesen

2011 ist Grün – Herzlichen Dank!

Der Regierungswechsel ist geschafft. Das Direktmandat für Heidelberg mit 36,7% der Stimmen errungen. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich herzlich bei allen Heidelberger Wählerinnen und Wählern, die mir ihre Stimme gegeben haben. Wir baden-württembergischen Grünen haben mit 24,2% ein historisches Wahlergebnis eingefahren und stellen mit Winfried Kretschmann den ersten grünen Ministerpräsidenten. Vor uns liegt eine große Aufgabe, die wir…
weiterlesen

Banner gegen S21 am Heidelberger Hauptbahnhof angebracht

Am Freitag Nachmittag haben AktivistInnen der Klimaaktionsgruppe Heidelberg und von Robin Wood am Heidelberger Hauptbahnhof gegen Stuttgart 21 protestiert.  An der Fassade des Hauptbahnhofs brachten sie ein Banner mit der Aufschrift „Ohne Stuttgart 21 schneller in die Zukunft – S-Bahn Rhein-Neckar ausbauen statt Bahnhof verbuddeln!“ an. Die Heidelberger Grünen begrüßen die Aktion, mit der einmal mehr bewiesen wurde, dass die…
weiterlesen

Landesregierung gibt Carl-Bosch- und Willy-Hellpach-Schule einen Korb

"Abgewirtschaftet" hat nach Ansicht der Heidelberger Landtagsabgeordneten Theresia Bauer mittlerweile sogar Kultusministerin Marion Schick. Denn die Landesregierung erteilt dem Wunsch aus Heidelberg und Region nach sechsjährigen beruflichen Gymnasien eine glatte Abfuhr. Dies wird im Antwortschreiben der Kultusministerin auf eine Abgeordnetenbrief von Theresia Bauer deutlich. (mehr …)
weiterlesen

Das Land geht auf Distanz zum Neckarufertunnel – Gönner-Brief an Bauer stellt bisherige Planungen in Frage

Für die Förderung des Neckarufertunnels sieht sich das Land nur begrenzt zuständig. Dies ergibt sich aus einem Schreiben der Verkehrsministerin Gönner vom 13. Februar an die Landtagsabgeordnete der Grünen, Theresia Bauer. Damit deutet sich an, dass die bisherigen Finanzkalkulationen der Stadt hinfällig werden, die von 100 Millionen Landeszuschuss für den Tunnel ausgegangen waren. (mehr …)
weiterlesen
Menü