THERESIA BAUER MdL

Naturschutzmittel für Heidelberg

Theresia Bauer: „Das Land setzt die Stärkung des Naturschutzes konsequent fort.“

„Noch nie in der Geschichte Baden-Württembergs hat eine Landesregierung so viel Geld für den Naturschutz bereitgestellt“, freut sich die Landtagsabgeordnete Theresia Bauer. Insgesamt stehen den Stadt- und Landkreisen in diesem Jahr 34 Millionen Euro zur Verfügung. Davon profitiert auch Heidelberg: rund 200.000 Euro werden in diesem Jahr aus Landesmitteln für die Stadt bereitgestellt.

„Der Schutz des Klimas und der biologischen Vielfalt ist die zentrale Herausforderung dieses Jahrhunderts. Deshalb setzt das Land die Stärkung des Naturschutzes konsequent fort“, betont Theresia Bauer. Mit den Landesmitteln werden in diesem Jahr insgesamt 40 verschiedene Maßnahmen in Heidelberg gefördert – darunter unter anderem die Pflege von Weiden und Biotopflächen in Ziegelhausen und Schlierbach, die Unterhaltung von Amphibienlaichgewässern am südlichen Neckar, die Pflege des Felsenmeers am Russenstein und die Streuobstpflege am Bierhelderhof, am Kohlhof und auf der Boschwiese.   

Die Naturschutzmittel im Land wurden in den letzten Jahren schrittweise von 30 auf 60 Millionen Euro erhöht. Gute Aussichten gibt es auch fürs kommende Jahr, wie das Umweltministerium mitteilt: „Aufgrund des im Doppelhaushalt 2018/19 etatisierten Aufwuchses des Naturschutzhaushaltes werden auch die den Stadt- und Landkreisen zur Verfügung stehenden Mittel insgesamt zunehmen.“

Trackback von deiner Website.