THERESIA BAUER Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Heidelberg
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Frischer Wind für die Lehrerbildung – Erste erfolgreiche Hochschulen bei der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ stehen fest

„Ich gratuliere Universität und Pädagogischer Hochschule Heidelberg sehr zum Erfolg bei der ersten Ausschreibungsrunde der Qualitätsoffensive Lehrerbildung. Die Kooperation zwischen Universität und Pädagogischer Hochschule hat das Zeug, ein echter Leuchtturm für die Lehrerbildung im Land zu werden. Die Heidelberger „School of Education“ zeigt, worum es uns bei der Reform der Lehrerbildung im Land geht: Wir brauchen starke Orte für die…
weiterlesen

Theresia Bauer ist Wissenschaftsministerin des Jahres

Theresia Bauer wurde vom Deutschen Hochschulverband zur "Wissenschaftsministerin des Jahres" gewählt. Bei der Wahl, die der Deutsche Hochschulverband durchführt, erzielte Theresia Bauer insbesondere in der Kategorien "Engagement, Kompetenz und Durchsetzungsfähigkeit" hohe Zustimmungewerte. Nach 2013 ist dies nun die zweite Auszeichung zur Wissenschaftsministerin des Jahres. Auch von der Landesrektorenkonferenz gab es großes Lob zu dieser Wahl. Deren Vorsitzender Prof. Dr. Schiewer…
weiterlesen

Ministerin Bauer hilft syrischer Familie nach Deutschland – RNZ vom 19.02.2015 von Sören Sgries

Die christliche Familie Shahoud Almousa durfte Syrien endlich verlassen – Landesministerin Theresia Bauer half nach einem RNZ-Bericht Von Sören S. Sgries Frankfurt/Waibstadt. Wer schon einmal am Flughafen auf einen heimkehrenden Urlauber gewartet hat, kennt diese nagende Spannung: Ist er oder sie braun gebrannt? Was gibt es aus den letzten zwei, drei Wochen zu berichten? Ähnlich dürfte es Aouni Shahoud Almousa…
weiterlesen

Ärztliche Direktorin Prof. Yen leistet hervorragende Arbeit – insbesondere die Arbeit der Gewaltambulanz kann nicht hoch genug geschätzt werden

Die Arbeit der Gewaltambulanz Heidelberg ist wichtig und notwendig. Sie hilft Opfern bei häuslicher Gewalt, bei Verdacht auf Kindesmisshandlung, Kindesmissbrauch, Vergewaltigung, Gewalt an älteren Menschen, Schlägereien und Angriffen mit gefährlichen Gegenständen. Ihr Bestand wurde durch das Land mit 300.000 Euro im Doppelhaushalt gesichert. Die Finanzierung erfolgte bislang durch die Uniklinik Heidelberg. Die an der Universitätsklinik angesiedelte Ambulanz ermöglicht seit November…
weiterlesen

Straßenbahn im Neuenheimer Feld: Stadt Heidelberg, Universität Heidelberg und Rhein-Neckar-Verkehr GmbH kurz vor Einigung

Die Heidelberger Grünen begrüßen den Kompromiss zur Straßenbahn im Neuenheimer Feld, auf den sich die Universität Heidelberg, die Stadt Heidelberg und der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH verständigt haben.  Gemeinsame Presseinformation des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, der Stadt Heidelberg, der Universität Heidelberg und der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) Die Universität Heidelberg, die Stadt Heidelberg und die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH haben einen  Kompromiss zur Straßenbahn…
weiterlesen

„Neues Landesprogramm Wohnraum für Flüchtlinge bringt wichtige Entlastung der Kommunen bei der Flüchtlingsunterbringung“

Die Landesregierung hat aufgrund der stark steigenden Flüchtlingszahlen  ein Landesförderprogramm „Wohnraum für Flüchtlinge“ aufgesetzt. Für die Jahre 2015 und 2016 steht ein Fördervolumen von jeweils 15 Millionen Euro bereit. Gefördert werden sowohl Neubau als auch Änderungs- und Erweiterungsmaßnahmen, die zu neuem Wohnraum für Flüchtlinge führen. Die Förderung erfolgt durch eine Zuschussgewährung in Höhe von 25% der Investitionskosten. (mehr …)
weiterlesen

Grün-Rot sichert Gewaltambulanz Heidelberg

Theresia Bauer: „Fortbestand der Gewaltambulanz für Opfer von Gewalt von großer Bedeutung“ Das Land sichert den Bestand der Gewaltambulanz Heidelberg mit 300.000 Euro im Doppelhaushalt 2015/2016. Die an der Universitätsklinik angesiedelte Ambulanz ermöglicht seit November 2012 eine möglichst rasche und exakte Sicherung von Spuren der Gewaltanwendung, auch wenn (noch) keine Anzeige erstattet werden soll. Die Finanzierung, die bislang durch die…
weiterlesen

„Die eigentlichen Probleme haben nicht wir…sondern die Flüchtlinge“, RNZ vom 06.11.2014

Die eigentlichen Probleme haben nicht wir…sondern die Flüchtlinge – Podiumsdiskussion mit Ministerin Theresia Bauer Von Arndt Krödel, erschienen in der RNZ am 06. November 2014 Flüchtlinge kommen aus den Krisengebieten zu uns und haben Schreckliches erlebt. Tun wir genügend für sie, um sie menschenwürdig unterzubringen und ihnen weitere Wege zu ebnen? Es geht um die Übernahme von Verantwortung für Menschen,…
weiterlesen

Verständigung zwischen Stadt und Universität bei der Straßenbahn ist möglich und nötig

Presseerklärung von Theresia Bauer zu „Darf hier bald die Straßenbahn fahren“ (erschienen in der RNZ am 05.11.2014) Im Streit zwischen Stadt und Universität um die Straßenbahn ins Neuenheimer Feld vermittelt die Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. "Beide Seiten müssen aufeinander zugehen, um die Klage aus dem Weg zu räumen," appelliert die Heidelberger Landtagsabgeordnete, "mit Klageverfahren würde entscheidende Zeit verloren gehen und damit…
weiterlesen

Wahlkreisbüro

Bergheimer Str. 147
Landfried, 4 OG
69115 Heidelberg

Fon: +49 (0)6221/91 466-18
Fax: +49 (0)6221/91 466-12
Mail:
theresia.bauer@gruene.landtag-bw.de

Bürozeiten:
Montag – Freitag:
10:00 – 15:00 Uhr

Landtagsbüro

Haus der Abgeordneten
Konrad Adenauer Str. 3
70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711/2063-688
Fax: +49 (0)711/2063-660
Mail:
theresia.bauer@gruene.landtag-bw.de
Bürozeiten:
Dienstag: 10:00 – 14:00 Uhr

Ministerium

Königstraße 46 (Mittnachtbau)
70173 Stuttgart

Fon: +49 (0)711/279-0
Fax: +49 (0)711/279-3080
Mail: poststelle(at)mwk.bwl.de
Web: mwk.baden-wuerttemberg.de

Menü